Sale ayurdeva-grafik
statt 11,90 € 10,79 € * 0.1 kg | 107,90 €/kg

Shatavari eignet sich ideal dazu Pitta sowie Vata zu reduzieren und Kapha zu stärken.


Im Ayurveda werden sog. Dosha-Typen verwendet um besser auf sich selbst eingehen zu können. Im Idealfall ist der Mensch eine Mischung aus all den drei Dosha-Typen. Leider entsteht bei vielen Menschen ein Ungleichgewicht über die Jahre hinweg sodass über natürliche Mittel wieder eine gewisse Gleichheit entstehen soll. Pitta ist das Element des Feuers, Vata steht für Äther und Luft und Kapha basiert auf den Elementen Wasser und Erde.

Was ist Shatavari genau?


Shatavari - genauer gesagt Asparagus racemosus - stammt aus der Familie der Spargel-Gewächse und wird seit jahrhunderten von Jahren in Indien angepflanzt. Im Ayurveda nutzt man allerdings hauptsächlich die dicken Wurzelknollen die auf altindische Art und Weise weiterverarbeitet werden. Shatavari ist damit ein völlig natürliche Heilpflanze aus Indien die im Ayurveda eine bedeutende Rolle spielt - besonders für Frauen.

Übersetzt bedeutet Shatavari „die Frau, die hundert Männer hat“


Offizielle Studien zu Shatavari wie man sie aus der modernen Medizin kennt gibt es kaum oder gar nicht. Wie bei allen natürlichen Heilmitteln der Ayurveda-Lehre kann man nur auf die jahrtausende alte Erfahrung vertrauen. In den alten Schriften des Ayurveda werden bei Shatavari vor allem die Frauen angesprochen für die Shatavari als Aphrodisiakum wirken soll. Es wirkt wohl hauptsächlich bei Trockenheit von Schleimheuten so auch bei Scheidentrockenheit. Auch sollen die Eizellen gestärkt und damit die Fruchtbarkeit erhöht werden.

Was wird Shatavari noch zugeschrieben?


Auch als schmerzhemmendes und stressminderndes Mittel wird Shatavari schon seit vielen vielen Jahren von Ayurveda-Ärzten eingesetzt. Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit Shatavari.

Weitere Ayurvedische Kräuter sind z.B. Ashwagandha, Amalaki, Tulsi, Triphala und Brahmi. Sie sind alle ein Teil der ayurvedischen Ernährung.

Erhalte 5 € geschenkt* als MyAyurdeva Newsletter-Empfänger
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten